Präsentation | Der deutsche Goldrausch

Buchpräsentation | Dirk Laabs: Der deutsche Goldrausch

Ort: dbb-forum berlin, Atrium IV, Friedrichstraße 169/170, BERLIN
Datum: 23. April 2012 - 19.00 Uhr

dirk-laabs goldrausch 280pxDirk Laabs im Gespräch mit Thilo Sarrazin (führte im Bundesfinanzministerium die Aufsicht über die Treuhandanstalt) und

Detlef Scheunert (Ehemaliger Treuhand-Manager)

Moderation: Christhard Läpple (ZDF)

Wir freuen uns, Sie zu den Veranstaltungen begrüßen zu dürfen, und bitten Sie, Ihre Leser, Hörer und Zuschauer darauf hinzuweisen.

 

Um Anmeldung wird erbeten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung im Anhang.

Die Treuhandist das zentrale Symbol für eine in Teilen misslungene Wiedervereinigung. »Größtes Schlachthaus Europas« rief man ihr 1994 nach ihrer eigenen Abwicklung hinterher. Niemals zuvor in der Geschichte hat es einen derart großen Konzern gegeben. Die Treuhand war für weit über 10.000 Betriebe und vier Millionen Angestellte zuständig. Dirk Laabs erzählt in seinem Buch Der deutsche Goldrauch die Geschichte der Treuhand, jener »Superbehörde«, die ursprünglich angetreten war, das Volksvermögen der DDR vor dem Ausverkauf zu retten und am Ende mit verantwortlich war für drei Millionen Entlassungen. Es ist eine Geschichte, die im Schatten der Wiedervereinigung stattfand. Laabs eröffnet uns einen neuen Blick auf die Wendezeit, sein Buch ist Wirtschaftsthriller und Geschichtsbuch in einem.

Dirk Laabs, geboren 1973 in Hamburg, ist Autor und Filmemacher. 2005 erschien von ihm Tödliche Fehler – die Fehler der Geheimdienste vor dem 11. September 2001. Sein Film Die Fremden im Paradies – Warum Gotteskrieger töten wurde mit dem Dokumentarfilmpreis des BR ausgezeichnet.

Beste Grüße

Claudia Feldtenzer

 

{rscomments off}