Willy H. Schreiber | Iformationen

Informationen in einem - offenen Brief - über Lothar de Maiziére und einem Mordauftrag der Stasi

Willy H. Schreiber - Höhenrainerweg 16 - 85570 Markt Schwaben – Tel./Fax: 08121-41229

Sehr geehrter Leser

Mit diesem Schreiben und den beigefügten Unterlagen (u.a. MfS/Stasi-Akten) wende ich mich an Sie als Opfer der SED-Diktatur und möchte Sie auf schändliche Vorkommnisse in und mit dieser jetzigen Regierung, dem Deutschen Bundestag und den sogenannten „Repräsentanten“ dieser Republik und anderen Personen im Deutschen Bundestag, aber auch Pressevertretern aufmerksam machen.

Wie es sich darstellt, knüpfen nachfolgend aufgezeigte Geschehnisse nahtlos an die Praktiken einstiger und heute weitergeführter DDR-Politik (aus der Dunkelheit heraus) an, um vieles zu verschweigen.

Zum besseren Verständnis habe ich Ihnen ein Expose einer (meiner) außergewöhnlichen Flucht- und Verfolgungsgeschichte beigefügt. Es soll meinen berechtigten Unwillen, meine Wut zur Doppelzüngigkeit und den feigen Opportunismus der heutigen Regierungsvertreter aller Parteien, politisch tätigen Vereinen und Organisationen verdeutlichen.

Außergewöhnlich und brisant ist diese Geschichte deshalb, da die (meine) Verfolgungen nach der nicht gewollten und nicht geplanten Flucht 1981 im sogenannten „Operationsgebiet“ (gesamtes westliches Ausland) stattfanden und von WEST-Berlin über WEST-Deutschland, Österreich, Italien, Amerika bis nach Tahiti führten.

Diese 'Jagd auf einen Menschen' durch MfS/Stasi der DDR hielt bis zum Fall der Mauer 1989 an.

Der Anlass zur Flucht und die danach weiteren Verfolgungen und Drangsalierungen durch MfS/Stasi „im Westen“ waren die vorsätzlich falschen kollusiven Denunzierungen des Rechtsanwaltes Lothar de Maiziére (alias IM „Czerny“), (siehe MfS/Stasi-Akten), ehemaliger und letzter Ministerpräsident der DDR.

Diese Verfolgungen führten hin bis zur mir vorliegenden „Bestätigung der Liquidierung“ meiner Person. Es war somit ein Mordauftrag der Stasi, (siehe beigefügte MfS/Stasi-Akten).

Die Diskussion zur Nichtweiterbeschäftigung bzw. Umsetzung ehemaliger MfS-Mitarbeiter in öffentliche Diensten, politisch relevanten Gesellschaften, Vereinen usw. hatte absolute Berechtigung und führte zum Erfolg.

So sind die hier beigefügten Informationen zu der Person Lothar de Maiziére dahin gehend sehr brisant, da dieser Stasi-Zuträger bis heute und wieder in politisch besetzten Ämtern tätig ist!!! Zum Beispiel ist er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft e.V., er ist Politik-Berater und zweiter Vorsitzender des Vereins „Werkstatt Deutschland“. Dieser ehemalige IM und Stasi-Zuträger Lothar de Maiziére ist zudem Chef des Lenkungsausschusses „Petersburger Dialog“ mit Russland und vieles mehr.

Die bis heute bestehende enge Verbindung von Angela Merkel, in der DDR an der Akademie der Wissenschaften im Leitungskreis der FDJ als FDJ-Sekretärin für Agitation* und Propaganda* für den Sozialismus/Kommunismus tätig und Lothar de Maiziére als IM „Czerny“, Stasi-Spitzel für das MfS (Enttarnung war 1990), macht sehr, sehr nachdenklich!!!

So muß gefragt werden, was ist das für eine Regierung, die in vollem Besitz ihrer geistigen Kräfte - oder auch nicht -, den ehemaligen (nachweisbaren) Stasi-Zuträger IM „Czerny“ (Lothar de Maiziére) als „Ehrengast“ einlädt, um ihn vor dem Deutschen Bundestag und damit vor der Welt eine „Ehrenrede“ halten zu lassen.

Dazu zählt auch das „wissentliche Stillschweigen“ von Kuratoriumsmitgliedern (z. B. Frau Merkel), Verantwortlichen sogenannter „Vereine“ und anderer wissender (!) Personen.

Damit findet eine weitere schleichende Verschiebung der Koordinaten dieser Demokratie statt.

Und die „höchsten Repräsentanten“ (Bundespräsident Wulff und Bundestagspräsident Lammert), aber auch weitere Bundestagsabgeordnete und Pressevertreter weigern sich, auf Fragen zu diesem politischen Eklat eine Antwort zu geben (siehe beigefügte Schreiben).

Ohne den Mauerbau und diese betonierte Verfestigung der innerdeutschen Grenze 1961 und 28 Jahre weitergeführt, hätte es nicht soviel Leid, nicht soviel Verzweiflung in der DDR selbst, nicht soviel Tote durch diese Diktatur und ihre Helfers-Helfer gegeben. Die Ihnen hier vorgelegte 'Gesamtgeschichte' (siehe Expose) ist absolute Zeitgeschichte die bis heute wirksam ist. Es zeigt aber auch in aller Deutlichkeit, wie weit der Arm von MfS/Stasi und Konsorten über die Grenzen der DDR hinaus (weltweit) wirklich reichte und bis heute wirksam ist.

Die heutigen „Regierungsvertreter“ kennen allesamt keine Skrupel!

Es sind Heuchler mit gewolltem politischen Kurzzeitgedächtnis!

Die aufgeführten Tatsachen sind eine Brüskierung aller Opfer dieser DDR-Diktatur und deren willigen MfS/Stasi-Helfern. (siehe Lothar de Maiziére).

Von Beachtung der Würde des (der) Menschen kann hier keine Rede sein.

Es ist die Verachtung dieser Politik-Klientel gegenüber den noch lebenden Opfern.

Frage 1: Wie stehen Sie zu den hier beigefügten Beweisen und Unterlagen zu Lothar de Maiziére und seinen weiteren öffentlichen Tätigkeiten?
Frage 2. Wie stehen Sie zu dem (hier aufgezeigten) undemokratischen Verhalten der Deutschen Regierung und dem bewußten Stillschweigen der Öffentlichkeit gegenüber???
Frage 3: Wäre es nicht verpflichtend, daß sich ehrliche Politiker und der neutrale Journalismus mit solchen Auswüchsen falscher Politik in Deutschland, d. h. bewußt ständig weiter nach links gelenkter Politik (eine Neue DDR?) beschäftigt, dieses öffentlich macht und anprangert?

Diese, im Jahre 2010 vor der Weltöffentlichkeit erfolgte „Farce“ und das Festhalten an ehemals nachweisbar in die MfS/Stasi-Diktatur verstrickten IM's, Mitarbeitern und Zuträgern durch politisch aktive Gesellschaften, Einrichtungen, Vereinen usw. ist von öffentlichem Interesse und sollte umgehend zur Diskussion gestellt werden!!!

Danke für Ihre Aufmerksamkeit

Für weitergehende Gespräche und Vorlage weiterer Unterlagen zur Gesamtgeschichte stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Willy H. Schreiber

 

 


 Tipp 1:

Schreiber, Willy Hieronymus
Im Visier : Chronik einer Flucht / Willy Hieronymus Schreiber. [Mit einem Vorw. von Norbert Blüm]. - 2. Aufl. - Jena : TvR, 2009. - 335 S. : Ill. ; 22 cm, 465 gr.
ISBN 978-3-940431-14-1

 Tipp 2: Weitere Infos zu den politischen Leistungen von Lothar de Maiziére finden sie in dem Buch:

Laabs, Dirk
Der deutsche Goldrausch : die wahre Geschichte der Treuhand / Dirk Laabs. - 2. Aufl. - München : Pantheon, 2012. - 383 S. ; 200 mm x 125 mm.
ISBN 978-3-570-55164-6

• Agitation: aggressive politische Werbung / Tätigkeit [hetzerisch] zur Beeinflussung anderer
• Propaganda: systematische Werbung für politische Ziele / politische Beeinflussung (Duden/Brockhaus)