Aufbau- und Funktionskizze (ohne Maßstab) des Übergangs Chausseestraße. Quelle: BStU MfS HA I 3507 - 029

Aufbau- und Funktionskizze (ohne Maßstab) des Übergangs Chausseestraße. Quelle: BStU MfS HA I 3507 - 029

Nördlich des „Stadions der Weltjugend″ und der Wöhlertstraße begann der Übergang Chausseestraße, bestehend aus statischen und mobilen Sperren. Die sogenannten Angehörigen der bewaffneten Organe (mobile Sperren) hatten den Befehl, Grenzdurchbrüche mit Waffengewalt zu verhindern. Auf wehrlose unbewaffnete DDR-Bürger durften somit nicht nur die sogenannten Grenzsoldaten der NVA (Nationale Verteidigungsarmee) schießen, sondern auch Angehörige des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), Abteilung Passkontrolle (HA VI).

.


Tipp: ...

Joomla templates by a4joomla