Herbert Ernst | Dokumentarfilme

Eine Mauer klagt an und andere Dok.-Filme aus der Zeit des Mauerbaus

Dope sheets

herbert ernst eine mauer klagt an herbert ernst der schwarze kanal herbert ernst freiheit kennt keine mauer herbert ernst licht an der mauer herbert ernst bilanz screenshot 

Dope sheet der Dokumentarfilme, an denen Herbert Ernst als Kameramann und Günter Lahmann als sein Assistent mitgewirkt haben. Alle Aufnahmen, die von 'westlicher' Seite aufgenommen wurden und die Mauer (Schandmauer, Berliner Mauer, "Antifaschistischer Schutzwall") zeigen, stammen von Herbert Ernst.

Der GTN hat Herbert Ernst lediglich die Rechte für die unmittelbare Presseberichterstattung eingeräumt. Weiterreichende Nutzungsrechte wurden ausgeschlossen!

Zu keiner keiner Zeit hat Herbert Ernst der GTN, geschweige denn dem Bundesarchiv-Filmarchiv und seinen angegliederten Vermarktungsinstitutionen, weiter reichende Nutzungsrechte eingeräumt.

Mit anderen Worten: Das On-demand-zur Verfügung-stellen und die Vermarktung durch das Bundesarchiv.-Filmarchiv sind illegal. Das Filmarchiv tritt geltendes Urheberrecht mit den Füßen!

Zitat 1: "Das geistige Eigentum ist ein wichtiger Faktor unserer Wettbewerbsfähigkeit und trägt entscheidend zu unserem Wohlstand bei.”

Brigitte Zypries in: Der Wert des geistigen Eigentums im digitalen Zeitalter, in: FAZ 7./8.2.1025

Zitat 2: “Ohne die Erlaubnis des Urhebers ist die Nutzung eines urheberrechtlich geschützten Werks unzulässig; der Verstoß gegen dieses Gebot ist strafbar.”

Prof. Peter Raue, in: Das Urhebergesetz muss reformiert werden”, FAZ 7./8.2.2015

Von diesem deutschen Rechtsgütern hat das Bundesarchiv-Filmarchiv offensichtlich noch nie etwas gehört!

*


Tipp: ...