Michael L.Müller | Die DDR war immer dabei

Michael Ludwig Müller: Die DDR war immer dabei. SED, STASI & CO und ihr Einfluß auf die Bundesrepublik

Hardcover, 272 Seiten, Olzog, ISBN 978-3-7892-8356-7

michael-ludwig-mueller ddrSchon 1950 klagte Konrad Adenauer darüber, dass eine »Fünfte Kolonne« des ostdeutschen Kommunismus in Westdeutschland aktiv sei. In den darauf folgenden vier Jahrzehnten des Kalten Krieges waren SED, Stasi &. Co. nicht nur in ihrem Herrschaftsbereich, der DDR, sondern auch in der Bundesrepublik allgegenwärtig. Sie sahen im Westen »Kassenfeinde«, »Kriegstreiber«, »Imperialisten« sowie »Faschisten« am Werke, suchten und gewannen als »Friedenskräfte« Einfluss auf drei Friedensbewegungen. Mit großem Propaganda-Aufwand führte der ostdeutsche Arbeiter- und Bauernstaat Verleumdungsfeldzuge gegen Westdeutschland und seine Politiker.

20 Jahre nach dem Ende dieses Spuks darf das, was die diktatorischen Regimes von Walter Ulbricht und Erich Honecker auch in der Bundesrepublik anrichteten, nicht verdrängt und und vertuscht werden. Nur wenn sich die nachwachsende Generation damit beschäftigt und die notwendigen Schlüsse zieht, wird sie künftigen Auseinandersetzungen mit extremistischen Gegnern der freiheitlichen Demokratie gewachsen sein. Das vorliegende Buch soll ein Beitrag zu dem bisher nur langsam und zäh vorankommenden Aufarbeitungsprozess sein.

 


Tipp 1: Der Fall X - wie die DDR West-Berlin erobern wollte : [DVD-Video] [DVD] / von Jens Sparschuh und Rainer Burmeister. Hrsg. von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Eine Gemeinschaftsproduktion der Heimatfilm GbR und des Rundfunk Berlin-Brandenburg. - Berlin : Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, 2010. - 1 DVD-Video (ca. 45 Min.). - Umfangreiches didaktisches Begleitmaterial. - FSK-Vermerk: LEHR-Programm gemäß § 14 JuSchG. - Sprache der Vorlage: Dt.

Tipp 2: Widerstand gegen den Kommunismus : Teil der europäischen Freiheitsbewegungen / [11. Bundesweiter Kongress der Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen und der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur mit den Verfolgtenverbänden und Aufarbeitungsinitiativen vom 15. bis 17. Juni 2007 in Görlitz. Konferenz der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der Ehemaligen DDR und Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Hrsg.). Red.: Ralf Marten]. - [Berlin] : Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, 2007. - 96 S. : Ill.