1990 gab es an der East Side Gallery eine Infotafel, auf der der Gründer der open air Gallery David Monty genannt und die Künstler aufgelistet wurden. Wer weiß, wo diese Tafel geblieben ist? Wer hat ein Foto davon?

"Doch die Erhaltung der East Side Gallery ist für Alavi ein Herzensprojekt, das er seit über 20 Jahren betreut und verteidigt. Die Kunstaktion 1990, bei der 118 Künstler aus der ganzen Welt ihre Gedanken zur friedlichen Revolution künstlerisch verewigten, war seine Idee."

23.01.2014: Wer braucht noch die East Side Gallery? von Caroline Brendel, in: Erinnerungskultur, Zeppelin Universität

Quelle: www.zu-daily/tiefenbohrung/2014/01-23_mokre_east-side-gallery.php

Korrektur: Namensgeber und Gründer der East Side Gallery ist David Monty alias Siegfried Schönfelder

 

09.11.2019: As the Berlin Wall was falling, one artist concocted a plan to turn it into the world's longest outdoor gallery

Quelle: https://edition.cnn.com/style/article/east-side-gallery-berlin-trnd/index.html#:~:text=As%20the%20Berlin%20Wall%20was,the%20world's%20longest%20outdoor%20gallery&text=Kani%20Alavi%2C%20a%20young%20Iranian,set%20foot%20on%20free%20soil

Übersetzung: Als die Berliner Mauer fiel, entwickelte ein Künstler einen Plan, um sie zur längsten Freiluftgalerie der Welt zu machen

Korrektur: Vielleicht hat der Künstler Kani Alavi einen Plan entwickelt, aber er ist nicht der Namensgeber und Gründer der "East Side Gallery" also der vormals längsten Open Air Gallery der Welt, also der KUNSTAKTION, sondern der Gründer und/oder Mitbegründer der "East Side Gallery e.V.", also eines Vereins, in dem sich mehr oder weniger Künstler der damaligen Kunstaktion zusammengefunden haben.

Anmerkung: In der Tat hat ein Künstler diesen Plan gehabt und auch realisiert. Dieser Künstler ist David Monty alias Siegfried Schönfelder.

Siehe auch: Die East Side Gallery, CNN und die Märchengeschichte von Reto Thumiger, 19.12.2019