Exkurs | Alliierte Konfernezen

Exkurs: Alliierte Konferenzen - Absprachen der Alliierten Mächte gegen Hitlers totalen Krieg

1. Washington-Konferenz (Trident) (1943, 12.– 25. Mai) ebenso Quebec-Konferenz (11.–24. August)

Teilnehmer: Roosevelt, Churchill

Die Konferenzteilnehmer eignigten sich auf:

– Globale Strategie gegenüber Deutschland und Japan
– Beschluß über Landung in Frankreich am 1. Mai 1944

 

Moskauer Außenministerkonferenz (1943, 19.– 30. Oktober)

Teilnehmer: Molotow (UdSSR), Eden (Großbritannien), Hull (USA)

Bei Gegenwart des russischen Außenministers Molotow konnte in folgenden Punkten Konsens erzielt werden:

– Österreich wird in seine Grenzen von 1937 zurückversetzt
– Bildung einer „Beratenden Europakommission″ (European Advisory Commission – EAC)
– Abtrennung Ostpreußens von Deutschland
– Schaffung einer internationalen Organisation zur Sicherung des Weltfriedens
– militärische Zusammenarbeit mit der UdSSR
– Kriegseintritt der UdSSR gegen Japan nach der Niederlage Deutschlands

Streitpunkt:

– Anerkennung der polnischen Exilregierung