Hossein Yazdi | Verhaftung durch das MfS

Der ehemalige „Strafgefangene 382″ Hossein Yazdi erinnert sich sich an seine Verhaftung durch das MfS

Der ehemalige Strafgefangene 382 erinnert sich an seine Verhaftung durch das MfS. Video: © Ralf Gründer & Chandra Fleig, 25.04.2001

Dr. Hossein Yazdi berichtet von seiner Verhaftung und der sich daran anschließenden Untersuchungshaft in Berlin-Hohenschönhausen

Der in Berliner Journalist iranischer Herkunft Dr. Hossein Yazdi spricht vor der ehemaligen Gefängnismauer der STASI-Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen über seine Verhaftung am 26.10.1961 am Checkpoint Charlie durch das Ministerium für Staatssicherheit und die sich daran anschließende Untersuchungshaft!

Hinter hohen and stark gesicherten Mauern befand sich die MfS-Sonderuntersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen. Hier ließ Erich Mlelke, taurig berühmt geworden für seinen Ausspruch am 13. November 1989 vor der Volkskammer „Ich liebe - ich liebe doch alle - alle Menschen. Ich liebe doch - ich setze mich doch dafür ein!″, politisch unliebsame Menschen monatelang pyschisch foltern.



Link YouTube ⇒ Meine Verhaftung durch das MfS


Tipp 1: Gründer, Ralf
Strafgefangener 382 : vom Schicksal eines persischen Agenten in der DDR [DVD] / Ralf Gründer [Hrsg., Autor, Kamera] ; Chandra Fleig [Komp.]. - 1. Aufl. - Berlin : Gründerzeit Verl., 2006. - 1 DVD Video (42 Min. + 33 Min. Bonus).
ISBN 3-9806893-2-8

Tipp 2: Verboten: Berliner Mauerkunst : eine Dokumentation / von Ralf Gründer. - Köln ; Weimar ; Wien : Böhlau, 2007. - 352 S. : überw. Ill. ; 22 cm.
ISBN 978-3-412-16106-4