Lothar Scholz | Im Namen von Marx - Engels - ...

Lothar Scholz : Im Namen von Marx - Engels - Lenin - Stalin

Eine Jugend in Sowjetischen Straflagern, 240 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag, VGB-Verlagsgesellschaft Berg mbh, Berg am Starnberger See 2000, ISBN 3-86118-092-8

lothar-scholz im-namen


Klappentext

Lothar Scholz ist noch nicht siebzehn Jahre alt, als er 1945 in den Krieg zieht, der Gottseidank bald zu Ende geht. Nach einigen Monaten sowjetischer Gefangenschaft darf er zurück in seine brandenburgische Heimatstadt Fürstenwalde, wo er in einer Radiohandlung eine Lehre antritt.
Da er sich weigert, der sowjetischen Kommandantur Spitzeldienste zu leisten, flieht er nach Hamburg. Bei einem heimlichen Heimatbesuch wird er festgenommen. Sein Urteil lautet 15 Jahre Zwangsarbeitslager.
1947 tritt er eine Reise bis jenseits des nördlichen Polarkreises an. Die unmenschlichen Bedingungen des Gulags, der sowjetischen Straflager, überlebt er dank seines unverwüstlichen Lebensmutes, harter Selbstdisziplin und gesunder Zivilcourage.

Im Oktober 1955 kehrt der Autor nach Deutschland zurück, er entscheidet sich für den Westen des Landes, das Abenteuer Sozialismus hatte er zur Genüge ausgekostet.

Ein wichtiges Dokument des mit zahlreichen Zeichnungen und Fotos angereicherten, hochinformativen und literarisch gehaltvollen Berichtes ist die Rehabilitationsurkunde, 49 Jahre nach dem Urteil ausgestellt.

 


Tipp 1:

Gulag : das Lagersystem in der UdSSR ; [CD-ROM] [CD-ROM] / Memorial Deutschland e.V. - Berlin : MEMORIAL Deutschland e.V., [2009]. - 1 CD-ROM + 1 Beil. - Sytemvoraussetzungen: CD_ROM-laufwerk, Betriebssystem ab Windows 98; Internet Explorer ab VErsion 5.0; Adobe Reader; 5 MB freier Festplattenspeicher; mind. 32 MB Arbeitsspeicher; Pentium-Prozessor

Tipp 2:

Platt, Bodo
Sobirai weschtschi! Pack deine Sachen! : Jugendjahre im Gulag - Erinnerungen / von Bodo Platt. Hrsg. von Andrea Huterer. [Der Berliner Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der Ehemaligen DDR]. - 3., unveränd. Aufl. - Berlin : Landesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes, 2011. - 80 S. : Ill.
ISBN 978-3-934085-21-3

Tipp 3:

Hedeler, Wladislaw
Die Ökonomik des Terrors : zur Organisationsgeschichte des Gulag 1939 bis 1960 / Wladislaw Hedeler. - Hannover : Offizin, 2010. - 333 S. - Literaturangaben.
ISBN 978-3-930345-88-5

Tipp 4:

Rawicz, Slawomir
Der lange Weg : meine Flucht aus dem Gulag / Slawomir Rawicz. - Sonderausg., 1. Aufl. - Berlin : Ullstein, 2011. - 320 S. : Kt.
ISBN 978-3-548-37415-4

Tipp 5:

Weggegsperrt : Frauen im Gulag / Nina Kamm (Hrsg.). - Berlin : Dietz, 2009. - 416 S. : Ill. ; 21 cm.
ISBN 978-3-320-02185-6

Tipp 6:

Das Schwarzbuch des Kommunismus / Stéphane Courtois ... - München : Piper. - 22 cm. - Literaturangaben. - Angaben zum Hauptsacht. und zu den Zusätzen: Orig.-Ausg. gesondert u.d.T.: Le livre noir de communisme und: Du passé faisons table rase!