Peter Thomsen | „Vergatterungs“-Befehll

Regimentskommandeur Oberstleutnant a. D. Peter Thomsen spricht über den „Vergatterungs“-Befehl zum Grenzdienst

Der Vergatterung der Gt./DDR. Video: © Ralf Gründer, 2001, Berlin, 18.02.2002

„Vergatterung resultiert grundsätzlich daraus und machte sich erforderlich, da der strukturmäßige Vorgesetzte nicht seine Soldaten persönlich führte, ...

... sondern die Grenzsicherung erforderte für einen bestimmten Abschnitt eine bestimmte Stärke [...], und hatte z. B. 20 Postenpunkte, aber jeder Postenpunkt hatte eine bestimmte Charakteristika, und jeder Punkt stellte spezifische Anforderungen an den Soldaten, der hier zur Sicherung eingesetzt werden sollte. Und deswegen wurden die Gruppenzüge nicht geschlossen in ihrer Struktur eingesetzt, sondern unter Berücksichtigung dieser Spezifika, dieser Postenpunkte, des Charakters dieser Postenbereiche, wurde aus dem 1. Zug der Postenführer und aus dem 3. Zug der Soldat als ein Postenpaar formiert. Aus dieser Sicht machte sich eine Vergatterung erforderlich!″ [...].

Ort: webfreetv, Potsdamer Platz, Berlin


Link YouTube ⇒ Vergatterung

Exkurs: Gefechtsbereitschaft

„Was verstehen wir denn und was muss man denn unter Gefechtsbereitschaft verstehen?

Gefechtsbereit, liebe Genossen, ist der Grenzsoldat [...] dann, wenn er gewillt und auch in der Lage ist, die von ihm im Fahneneid geschworenen Pflichten treu und vorbildlich zu erfüllen, wenn er sich mit all seinen Fähigkeiten und seiner ganzen Persönlichkeit für das sozialistische Vaterland einsetzt, wenn er über die bewusste Bereitschaft und Fähigkeit verfügt, auf den Feind auch zu schießen. Das heißt nichts anderes Genossen, Gefechtsbereitschaft ist die Summe all der Fähigkeiten und Eigenschaften, die der Armeeangehörige benötigt, um den Sieg auf dem Gefechtsfeld zu erringen und den Gegner bedingungslos zu vernichten”.

Sprecher (O-Ton): „Nach diesem Grundsatz handeln diese Soldaten, um so durch die Tat ihre Treue zu ihrem sozialistischen Vaterland unter Beweis zu stellen”.

Quelle: Admiral Paul Verner, in AFS 3/67 (1) Gefechtsbereitschaft, 1967


Tipp 1: Wolf, Stephan

Hauptabteilung I: NVA und Grenztruppen / Stephan Wolf. [Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der Ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Abteilung Bildung und Forschung]. - 2., durchges. Aufl. - Berlin : Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der Ehem. Dt. Demokratischen Republik, Abt. Bildung und Forschung, 2005. - 102 S. : graph. Darst. ; 30 cm.

(Anatomie der Staatssicherheit ; 3,13)

Tipp 2: Hoffmann, Heinz

Die marxistisch-leninistische Lehre vom Krieg und von den Streitkräften / Heinz Hoffmann. - 2., erw. und verb. Aufl. - Berlin : Dt. Militär-Verl., 1962. - 109 S.

(Militärwissenschaftliche Aufsätze ; 24)

Tipp 3: Vereint unbesiegbar : die Nationale Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik - untrennbarer Bestandteil der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages ; Bilddokumentation / Armeemuseum der Deutschen Demokratischen Republik. [Autorenkollektiv unter Leit. von Johannes Streubel]. - 1. Aufl. - Berlin : Militärverl. der DDR, 1976. - 239 S. : überw. Ill. (z.T. farb.). - Im Schuber