Rekonstruiert aus den Akten der Berliner Schutzpolizei

S 1 -                                                                                                         Berlin, den 23. Oktober 1961

Betr.: Ereignismeldungen

Lage an der Sektoren- und Zonengrenze

[…]

Gegen 12.10 Uhr wurde der 41 jährige amerikanische Staatsangehörige Erich Lawrence, Hamburg, Silhichstr. 18 wohnhaft, am Sektorgrenzübergang Chausseestraße, ca. 1 m im SBS, durch Vopo festgenommen und unter Anwendung von Gewalt in Richtung ehern. Kriegervereinshaus abtransportiert. L. hatte fotografiert und dabei versehentlich den SBS betreten. Er kehrte gegen 17.00 Uhr am Grenzübergang Friedrichstraße in den Westsektor zurück.

Am 22.10.1961, gegen 19.15 Uhr, wurde dem stellvertretenden Chef der US-Mission, Mr. Lightner, und seine Ehefrau die Einfahrt in den SBS am Grenzübergang Friedrichstraße durch Vopo verweigert, weil sie es ablehnten, sich auszuweisen. Mr. L. und Ehefrau kehrten nach ca. 30 Minuten Wartezeit und erfolglosen Verhandlungen des Provost Marshal in den Westsektor zurück.

Bei einem erneuten Versuch, um 21.15 Uhr unter Begleitung einer bewaffneten Gruppe US-Soldaten zu Fuß und 2 Jeeps in den SBS einzufahren, wurde Mr. L. Friedrichstr. Ecke Mohrenstr. (2. Vopopostenkette) erneut angehalten und zurückgewiesen.

Um 22.45 Uhr wurde Mr. L. beim Einfahren in den SBS durch Vopo nicht mehr behindert. Rückkehr erfolgte gegen 22.55 Uhr. Begleitkommando wurde nicht gestellt. Zur evtl. Verstärkung wurden auf dem Flugplatz Tempelhof und auf dem Mehringplatz insgesamt 4 Panzer und 4 Schützenpanzerwagen bereitgestellt.

Um 23.15 Uhr rückten die US-Jeeps mit den Soldaten ab. Schutzpolizeikräfte waren am Ort.

[…]

 

S 1 -                                                                                                         Berlin, den 24. Oktober 1961

Betr.:  Ereignismeldungen

Lage an der Sektor- und Zonengrenze

[…]

4. Am 23.10.61, ab 07.00 Uhr, werden am Sektorengrenzübergang Friedrichstraße sämtliche sowjetische Fahrzeuge bei der Ein- bzw. Ausfahrt durch US-Soldaten kontrolliert und die Insassen gezählt.

[…]

 

S 1 -                                                                                                         Berlin, den 25. Oktober 1961

Betr.:  Ereignismeldungen

Lage an der Sektor- und Zonengrenze

[…]

5. Am 24.10.61, gegen 17.40 Uhr, wurden die mit Ereignismeldung vom 24.10.61 gemeldeten Kontrollen der am Sektorengrenzübergang Friedrichstr. nach West-Berlin einfahrenden sowjetischen Fahrzeuge durch US-Soldaten wieder eingestellt.

Gegen 22.45 Uhr fuhr am Sektorengrenzübergang Friedrichstr. ein amerikanischer Captain mit einem Pkw, der von seinem Fahrer gesteuert wurde, in den Sowjetsektor von Berlin ein. Die beiden Pkw-Insassen trugen Zivil.

Nach dem Passieren der ersten Vopo-Posten (unter Mißachtung der Haltezeichen) und der Slalomstrecke wurde das Fahrzeug von der zweiten Vopo-Kontrolle in Höhe Leipziger Straße angehalten.

Der zu dieser Zeit am Übergang weilende Provost Marshall begab sich daraufhin zu den Vopo und kehrte mit den beiden Angehörigen der US-Armee ohne Zwischenfälle nach West-Berlin zurück.

[…]

 

S 1 -                                                                                                         Berlin, den 26. Oktober 1961

Betr.:  Ereignismeldungen

Lage an der Sektor- und Zonengrenze

[…]

4. Am 25.10.61, gegen 07.30 Uhr, wurde ein US-Pkw, besetzt mit 2 Zivilpersonen, am Grenzübergang Friedrichstr. von der Vopo gestoppt und an der Weiterfahrt gehindert. Der zu diesem Zeitpunkt am Übergang anwesende Provost Marshall fuhr daraufhin in den Sowjetsektor von Berlin und holte das Fahrzeug von Vopo unbehindert nach West-Berlin zurück.

Ein gegen 09.45 Uhr die Grenze passierender US-Jeep, besetzt mit einem Uniformierten wurde von der Vopo bis gegen 10.20 Uhr an der Weiterfahrt gehindert. Das Fahrzeug kehrte danach in den Westsektor zurück.

Auf Grund dieser Vorkommnisse wurden gegen 10.25 Uhr drei US-Panzer und danach weitere Kräfte am Grenzübergang Friedrichstraße postiert.

Zur gleichen Zeit begleiteten drei US-Jeeps einen mit zwei Zivilpersonen besetzten US-Pkw in den Sowjetsektor von Berlin.

Gegen 14.20 Uhr wurden zwei mit Zivilpersonen besetzte US-Busse in Höhe der Mohrenstraße von Vopo gestoppt und an der Weiterfahrt gehindert. Sie kehrten gegen 15.30 Uhr nach West-Berlin zurück.

Gegen 18.15 Uhr wurden die am Sektorgrenzübergang Friedrichstr. eingesetzten US-Streitkräfte zurückgezogen.

Gegen 12.00 Uhr wurden die britischen Truppen an der Sektorgrenze verstärkt. Um 12.25 Uhr trafen im britischen Campt Nähe sowjetisches Ehrenmal, drei britische Panzer ein.

Die Verstärkungen wurden gegen 18.35 Uhr zurückgezogen. In den Vormittagsstunden wurde auf dem Hertha-Sportplatz am Bhf. Gesundbrunnen gegenüber dem von Vopo besetzten Wässerturm von französischen Streitkräften ein MG-Stand auf dem sogenannten Zauberberg eingebaut. Der MG-Stand wird während der Tagesstundens besetzt gehalten.

[…]

 

S 1 -                                                                                                         Berlin, den 27. Oktober 1961

Betr.:  Ereignismeldungen

Lage an der Sektor- und Zonengrenze

[…]

5. Am 26.10.1961, gegen 10.35 Uhr, wurde am Sektorgrenzübergang Friedrichstr. ein US-Pkw mit 2 Uniformierten und einem Zivilisten, darunter der (Kommandeur der amerikanischen Militärpolizei) von der Vopo gestoppt und festgehalten.

Gegen 11.05 Uhr kehrte der Pkw in den Westsektor zurück.

Gegen 15.05 Uhr fuhren am Sektorgrenzübergang Friedrichstr. 5 US-Panzer, 5 Schützenpanzer, 6 Jeeps und 2 Sanka auf.

Gegen 15.15 Uhr begaben sich 2 US-Offiziere in den SBS.

15.46 Uhr fuhr ein amerikanischer Offizier in Zivil mit einem Pkw, der von 3 Jeeps begleitet wurde, in den SBS. Die Rückkehr erfolgte gegen 15.47 Uhr.

Ab 16.15 Uhr fuhren sämtliche im Raum Friedrichstr. aufgefahrenen US-Panzer in Richtung Hallesches Tor zurück.

Gegen 22.50 Uhr wurde durch Pol.-Posten am Brandenburger Tor beobachtet, daß sich Unter den Linden mehrere Panzer aufhielten, die dann gegen 23.25 Uhr in Richtung Innenstadt abfuhren.

[…]

 

S 1 -                                                                                                         Berlin, den 28. Oktober 1961

Betr.: Ereignismeldungen

Lage an der Sektor- und Zonengrenze

[…]

6. Am 27.10.1961, 16.30 Uhr, gelang einer 56jähr. männl. Person an der Friedrich-/Zimmerstr. die Flucht nach West-Berlin in dem Augenblick, als 4 US-Jeeps eine Testfahrt in den Sowjetsektor von Berlin unternahmen.

[…]

7. Gegen 16.30 Uhr fuhren 4 amerik. Jeeps mit einem Testwagen am Grenzübergang Friedrichstr. in den Sowjetsektor von Berlin, nachdem 8 US-Panzer in der Friedrichstr. und weitere 4 in der Charlottenstr. aufgefahren waren.

Sie kehrten nach ca. 5 Minuten ohne Zwischenfälle zurück.

Die US-Einheiten rückten gegen 16.55 Uhr ab.

Gegen 17.00 Uhr nahmen in der Friedrichstr. (Sowjetsektor von Berlin) 8 und an der Kreuzung Schützen-/ Zimmerstr. 3 sowjetische Panzer Aufstellung, die um 17.23 Uhr abrückten.

Eine inzwischen alarmierte US-Einheit erreichte um 17.25 Uhr mit 4 Panzern und 1 Schützenpanzerwagen die Friedrichstraße. Weitere 6 US-Panzer trafen um 17.45 Uhr in der Lindenstr. ein.

Gegen 18.02 Uhr erschienen erneut 4 sowjetische Panzer in der Friedrichstr. (Sowjetsektor von Berlin) ca. 100 m von der Grenze entfernt, die um 18.15 Uhr durch 6 Panzer verstärkt wurden.

Am 28.10.1961, 06.00 Uhr, gingen 2 brit. Pak-Geschütze auf der Straße des 17. Juni, Höhe Zollbaracke, in Stellung.

[…]

 

S 1 -                                                                                                         Berlin, den 29. Oktober 1961

Betr.: Ereignismeldungen

Lage an der Sektor- und Zonengrenze

[…]

7. In den Vormittagsstunden des 28.10.61 beruhigte sich die Lage am Sektorgrenzübergang Friedrichstr., als die sowjetischen Panzer gegen 10.40 Uhr und die amerikanischen gegen 12.00 Uhr von der Sektorengrenze zurückgezogen wurden.

Gegen 14.40 Uhr versuchten West-Berliner in SW 61, Friedrich-Ecke Kochstr. einen mit drei sowjetischen Soldaten besetzten aus dem Sowjetsektor von Berlin kommenden sowjetischen Pkw an der Weiterfahrt zu hindern. Schutzpolizeikräfte zerstreuten die Ansammlung, so daß der unversehrt gebliebene Pkw die Fahrt in Richtung Hallesches Tor fortsetzen konnte.

[…]

 

S 1 -                                                                                                                       Berlin, den 30.10.1961

Betr.: Ereignismeldungen

Lage an der Sektoren- und Zonengrenze

2.

[…]

Gegen 16.15 Uhr wurde 4 französischen Zivilpersonen in einem Militär-Pkw die Einfahrt in den Sowjetsektor verweigert, weil sie es ablehnten, sich von der Vopo kontrollieren zu lassen. Der Pkw kehrte gegen 16.30 Uhr nach West-Berlin zurück.

[…]

 

S 1 -                                                                                                                Berlin, den 31. Oktober 1961

Betr.:  Ereignismeldungen

Lage an der Sektor- und Zonengrenze

[…]

9. Die am 28.10.1961 an der Straße des 17. Juni in Stellung gegangenen 2 brit. Pak-Geschütze rückten am 30.10.19619 gegen 18.00 Uhr, wieder ab.

[…]

Quelle: Ereignisberichte der Berliner Schutzpolizei, Polizeihistorische Sammlung Berlin. OCR, Textbearbeitung und screengerechte Darstellung Ralf Gründer.


Tipp: 1:

Zeitgeschichte : Highnoon in der Friedrichstraße, Fehleinschätzungen der Supermächte am Berliner Checkpoint Charlie brachten die Welt vor 40 Jahren an den Rand eines Nuklearkrieges, in: Der Spiegel 43/2001, Seite 58-59

Tipp 2:

Hildebrandt, Rainer
Es geschah an der Mauer : eine Bilddokumentation d. Sperrgürtels um Berlin <West>, seine Entwicklung vom "13. August" 1961 bis heute mit den wichtigsten Geschehnissen ; Katalog zur Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft 13. August: "Die Mauer-vom 13. Aug. bis heute" im "Haus am Checkpoint Charlie / Zusammenstellung u. Text: Rainer Hildebrandt. - 17. erw. Aufl. - Berlin : Haus am Checkpoint Charlie, 1990. - 125 S. : überw. Ill. - It happpened at the wall. - Text deutsch, engl., franz., span. u. ital.

Joomla templates by a4joomla