Konsequenzen und Größenordnungen der Sicherstellung

Konsequenzen und Größenordnungen der Sicherstellung

III. Konsequenzen und Größenordnungen der Sicherstellung

Für die Sicherstellung der bestätigten Entwicklung und die laufende Unterhaltung des Ende 1980 vorhandenen Bestandes der Grenztruppen der DDR werden in Abhängigkeit von der Entwicklung des Grenzsicherungssystems folgende Kennziffern zugrundegelegt:

1. pp.

2. Auf materiell-technischem Gebiet:

(1) PP-

(2) Davon werden eingesetzt:

- ca. 2.370 Mio Mark für Technik und Bewaffnung, Versorgungsgüter sowie Leistungen für die Erhaltung und Vervollkommnung des pionier- und signaltechnischen Ausbaus der Staatsgrenze (ca. 230 Mio Mark für spezielle Importe und ca. 2.140 Mio Mark für Lieferungen und Leistungen der Volkswirtschaft der DDR)

- pp.“

3) In der

„Direktive Nr. 3/81 des Ministers für Nationale Verteidigung über die Hauptaufgaben zur Sicherung der Staatsgrenze der Deutschen Demokratischen Republik 1981 – 1986

vom 26. Juni 1981 hieß es unter

"3. (1) - (10) pp.

(11) In der Pioniersicherstellung der Grenzsicherung sind die Hauptanstrengungen auf die ununterbrochene Gewährleistung der Sperrfähigkeit und Funktionssicherheit sowie die weitere kontinuierliche Vervollkommnung der Grenzsicherungsanlagen zu richten.

Die Sperren mit erdverlegten Minen sind planmäßig zu erneuern.

Die Funktions- und Zugriffssicherheit der Minen der Sperranlage 501 ist zu erhöhen

.


Quelle: 2 Js 26/90, Schwurgerichtsanklage, Seite 450 – 488, Texterkennung und screengerechte Darstellung Ralf Gründer