Der Mauerradweg folgt einerseits dem ehemaligen Kolonnenweg der Grenztruppen der DDR, andererseits aber auch dem ehemaligen Zollweg, auf dem die westlichen Alliierten, aber auch die West-Berliner Polizei, patrouilierten.

Mauerstreifzug 2024 web
Werner Graf, Michael Cramer und Bettina Jarasch auf Mauerstreifzug. Screenshot: © Ralf Gründer, Berlin (08.06.2024)

In den Sommermonaten von 2024 fährt Michael Cramer in acht Etappen den Mauerradweg ab, um den Ausbauzustand des Mauerradweges zu kontrollieren und um Mitradelnde über den Fortschritt und die Probleme beim Ausbau zu informieren.

Gerade im Bereich der zweiten Etappe (S-Bhf- Adlershof bis S-Bhf. Lichterfelder-Süd) sind die Peitschenlampen umgedreht worden, weil es keinen Spurensicherungsstreifen mehr gibt, und es sinnvoller erschien, stattdessen den Mauerradweg zu beleuchten. Eine kurze Abhandlung zu den Peitschenlampen kann hier gefunden werden: Peitschenlampen


...


Tipp: ...

Transparenthinweis: Die Dokumentation "Mauerstreifzüge mit Michael Cramer" habe ich im eigenen Auftrag sowie mit eigner Video-, Ton- und Computertechnik erstellt. Als Herausgeber der Website berliner-mauer.de bin ich aber an der Geschichte der Berliner Mauer interessiert und setzte mich für die Erinnerungsarbeit ein.
Zur weiteren Info: Es wurden am Video- und Tonmaterial keine manipulierenden Bearbeitungen vorgenommen. Eine KI kam ebenfalls nicht zum Einsatz.