30 Jahre nach dem Fall der SED und dem Verschwinden der DDR aus der internationalen Staatengemeinschaft ist die vormals als „Antifschistischer Schutzwall″ bezeichnete Mordgrenze nahezu vollständig aus dem Berliner Stadtbild verschwunden.

Meine Spziergänge richten sich an kleine Gruppen (2 bis 5 Personen), die in individuellen Gesprächen wissenswertes über die Berliner Mauer erfahren möchten! Mein Preis richtet sich nach der Dauer des Spaziergangs und den eventuellen Anforderungen, die Sie gegebenenfalls stellen.

Es existieren nur noch wenige Bereiche, in denen das komplexe Sperrsystem, mit dem die SED* die Fluchten aus Ostberlin und der Zone bzw. der DDR nach Berlin (West) verhindern wollten, ansatzweise historisch korrekt betrachtet werden kann. Dort, wo noch Reste der Vorderlandmauer existieren, wurde der Antifaschistische Schutzwall unverständlicherweise durch Kunst und moderne Archetektur verniedlicht, bzw. verunglimpft. Das wichtigste Sperrelement, der zum Töten willige Soldat, wird an keiner Stelle vorgestellt.

Ihr BERLINER-MAUER-TOUR-GUIDE ist:

der journalist ralf gründer am berliner potsdamer platz.gründer hat die kunst auf der ehemaligen berliner mauer dokumentiertwww.berliner-mauer.defoto:kai-uwe heinrich hf

Foto: Kai-Uwe Heinrich, Berlin

„Wenn die den Schießbefehl förmlich aufheben, dann sind am nächsten Morgen die Leitern in Ostberlin ausverkauft″, sagte Egon Bahr und deutete damit unmissverständlich an, dass alle Sperren des Antifaschistischen Schutzwalls reine Makulatur waren, wenn nicht zum Töten willige Soldaten die Mordbefehle ihrer Befehlshaber widerspruchslos gegen unbewaffnete und fortlaufende Kinder, Frauen und Männer ausgeführt hätten.

Fernab der staatlich restaurierten Geschichtsmeter sind immer noch Spuren und Relikte der Berliner Mauer zu finden, die vielerorts als stumme Zeugen zum Sprechen gebracht werden können.

Ich würde mich freuen, mit Ihnen auf Spurensuche nach den Relikten der Berliner Mauer gehen dürfen!!!

 


Tipp 1: Berliner Mauermalerei : ein dokumentarischer, multimedialer Spaziergang entlang der Berliner Mauer in der Zeit vor und während des Mauerfalls 1989 ; [CD-ROM] [CD-ROM]. - Berlin : Gründerzeit Verl. [Veröffentlichung], [1999]. - 1 CD-ROM + 1 Beih. - Systemvoraussetzungen: Windows 95/98; 486 PC 100 MHz; 32 MB RAM, besser 112 MB; Soundkarte 16 Bit; CD-ROM-Laufwerk (double-speed); Grafikkarte 800x600 Pixel, True Color. - USK: Info- Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG / Eigenvergabe 109j.
ISBN 3-9806893-0-1

Tipp 2: Berliner Mauerkunst : eine Dokumentation / von Ralf Gründer. - Köln ; Weimar ; Wien : Böhlau [Veröffentlichung], 2007. - 352  Seiten : überw. Ill. ; 22 cm.
ISBN 978-3-412-16106-4

Tipp 3: Strafgefangener 382 : vom Schicksal eines persischen Agenten in der DDR [DVD-Video] / Ralf Gründer [Hrsg., Autor, Kamera] ; Chandra Fleig [Komp.]. - 1. Aufl. - Berlin : Gründerzeit Verl. [Veröffentlichung], 2006. - 1 DVD Video (42 Min. + 33 Min. Bonus).
ISBN 3-9806893-2-

Tipp 4:  Niemand hat die Absicht : Screenshot-Fotografie aus der Kameraarbeit von Herbert Ernst, gedreht in den Jahren 1961 und 1962 im geteilten Berlin ; eine Dokumentation von Ralf Gründer. - Berlin: Gruenderzeit Verlag [Veröffentlichung].- 2015. -  452 Seiten, 450 Fotos, 3 Karikaturen, 14 Dokumente, Berlin.
ISBN 978-3-945573-00-6