Aktuelles aus 2011

Anzeige # 
Titel Autor Zugriffe
Aktion am Parlament der Bäume am 03.10.1997 Geschrieben von Ralf Gründer 582
Arbeitsreihe "Grenzverletzung" (1982) Geschrieben von Ralf Gründer 2023
Ausstellung: "Grenzverletzung" - Arbeitsreihe von Stephan Elsner Geschrieben von Ralf Gründer 1385
Ben Wagin und das Parlament der Bäume Geschrieben von Ralf Gründer 850
Ich wollte machen Revolution mit die Farbe Geschrieben von Ralf Gründer 2073
Interview mit Mark Eins über Dilettanten u. a. Geschrieben von Ralf Gründer 579
Mark Eins, Bandleader und Performancekünstler Geschrieben von Ralf Gründer 883

Unterkategorien

  • East Side Gallery
  • Graffiti

    Die Kunst und das Leben

    Open-Air-Präsentation an der Bauakademie Berlin, Okt./Nov. 2006


    Mit freundlicher Genehmigung der DaimlerChrysler Ag

    Fotos: © Ralf Gründer, Videos „Währungsgrenze”: © Peter Unsicker, „Instandbesetzt”: © Jürgen Mann, Marianne Sanders

    Herstellung: BEWEGTE BILDER composition (www.bewegtebilder.de)

    Sofort nach der Errichtung der Mauer der ‚ersten Generation’ entstanden politische Graffiti, von Bürgern auf die groben Steine geschrieben, die sich dem SED-Unrecht in eigenmotivierten Aktionen entgegenstellten. Einer von ihnen war Carl-Wolfgang Holzapfel, der sich schwor, sein Leben gegen die Schandmauer einzusetzen. Die frühsten Graffiti lauteten: »Schandmauer«, »KZ«, »KZ-Mauer«, »SED=KZ«, »In Tyranos«, »Diese Schande muss weg«, »Die Mauer muss weg«.


    Tipp: ...