Sigurd Hilkenbach und Georg Pahl treffen sich am 3. September 2020 am östlichen Ende der Bernauer Straße und vergleichen Sigurds Fotos aus den 60er Jahren mit dem heutigen Stadtbild.

Der RIAS-Musikredakteur Sigurd Hilkenbach besuchte am 16. Januar 1969 die versperrte Bernauer Straße, um den Zustand der Absperrung im Kontext zu den dort verkehrenden Straßenbahnen zu dokumentieren. Am 3. September 2020, 51 Jahre bzw. 18858 Tage später kommt Sigurd zusammen mit Georg an diesen Ort zurück, um seine Fotos mit der heutigen Situation zu vergleichen. Georg Pahl hatte in den 60er Jahren ebenfalls des öfteren die Bernauer Straße aufgesucht, um über die Veränderungen zu berichten. Er drehte z. B. Robert F. Kennedy am Mahnmal für Ida Sigmann,.aber auch viele Aufnahmen des Dokumentarfilms "... eine Mauer ..." stammen von ihm.

Sigurd Hilkenbach und Georg Pahl suchen nach Spuren der verlorenen Zeit: Kamera: © Ralf Gründer (DDT - Das freie Dokumentrarfilm-Team), Berlin (20.11.2021)

 


Tipp: ....